Stockkampf & Neuer Tanz in Psychiatrie & Psychosomatik

Mit den Stöcken haben Sie ein therapeutisches Werkzeug  in der Hand …

… zum strukturfördernden und spielerischen Umgang mit Aggressionen und achtsamkeistbasierten therapeutischen Interventionen.

Der Fokus dieses  Fortbildungsansatzes liegt  auf der Arbeit mit Aggression in allen Facetten. Alle, die ihre Stockkampfkenntnisse sichern, ausbauen und  persönliches Lernen mit beruflicher Kompetenz verbinden wollen, sind zu der Arbeit mir Sibylle MAgel herzlich eingeladen.

In 2013 biete ich leider aus Zeitgründen kein gemeinsames Seminar mit Sibylle Magel an. Gerne empfehle ich Sie und Ihren Ansatz weiter.

Infos & Anmeldung

Sibylle Magel
Bismarckring 3, 65183 Wiesbaden
Tel.: 0611-3605043
kontakt@sibyllemagel.de

www.sibyllemagel.de

 

 

Sie arbeitet u.a. zu folgenden Themen:

Inhalte und Methoden

I.  Die Farben der Aggression

  • von vital bis destruktiv: generelle    Erscheinungsformen von Aggression
  • Erscheinungsformen bei unterschiedlichen Krankheitsbildern
  • von der unbewussten zur bewussten Aggression
  • Aggression auf persönlicher -, Beziehungs- und gesellschaftlicher Ebene

II. Therapeutische Umgangsweisen

  • Indikationen und Kontraindikationen
  • Empathie und Synchronizität
  • Impulskontrolle und Kanalisierung

III. Grundlagen

  • Prinzipien des Stockkampfes & des Neuen Tanzes
  •  Tanz- & psychotherapeutische Konzepte
  • Laban/Bartenieff-Bewegungsstudien sowie
  • die Relevanz der neuesten Achtsamkeitsforschung für therapeutisches Arbeiten.